Station 4:
Naturschutzgebiet "Im See" -
Ressourcen der Zukunft.

Lebensqualität für Mensch und Tier.
Das ca. 8 ha große Naturschutzgebiet "Im See" bietet
im weitem Umkreis die einzigen größeren stillen
Wasserflächen – ein Segen für die Flora und Fauna
unserer Heimat!
Es wird angenommen, dass dieser Bereich schon in
früherer Zeit als Stauhaltung genutzt wurde, wahrschein-
lich als Fischzucht der Freiherren von Berlichingen.
Seit der Renaturierung lebt das Biothop auf!
Der Deutsche Naturschutzbund konnte 11 neu dazu
gekommene Brutvogelarten, wie auch 20 neue
Pflanzenarten beobachten.
Wer sich im Gebiet angemessen vorsichtig bewegt,
kann eine beachtliche Artenvielfalt beobachten:
65 Arten an Brutvögeln, z.B. Rohrammern, Wasseralle,
Zwergtaucher, Kiebitze, Rohrweihe, Graureiher,
Durchzügler wie Kraniche, Uferschnepfen, Fischadler,
Zwergsäger und Blaukehlchen, Grasfrösche, Erdkröten,
Laubfrösche, Teich- und Bergmolche, 10 Wirbeltier-
arten und zahlreiche Insekten, darunter 8 Libellenarten,
uvm.
Die umgebenden Geländeteile sind sich selbst
überlassen und werden lediglich im Spätsommer
gemäht. Es ist ein Stück unberührte Natur, auf das wir
zurecht stolz sind. Und unberührt soll es auch bleiben.
Dieses Gebiet, das so vielen Pflanzen und Tieren
intakten Lebensraum und Rückzugsmöglichkeiten
bietet, basiert auf einem hochsensiblen Gleichgewicht.
Bitte respektieren Sie die ausgewiesenen Wege und
dringen Sie nicht weiter als erlaubt in das Naturschutz-
gebiet ein. Es sieht zwar oft so aus, dass es gerade in
unserer Heimat "Natur satt" gibt, doch viele Arten
brauchen unseren konsequenten Schutz.
Auch außerhalb dieses Gebietes ist der Pfad der Stille
um Krautheim ein üppiges Naturerlebnis.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und Ihr
respektvolles Verhalten.